AMB - Dankbarkeit

war das Thema, welches am 1. August mit den Kindern und Jugendlichen innerhalb ihres Treffens behandelt wurde. Wie gewöhnlich begann der Tag mit einem kleinen Imbiss, danach Morgenandacht und dann nahmen wir unseren Besuch in Empfang. Luiz Idrissa kommt aus Afrika, aus Guinea-Bissau. Er wohnt jetzt in Brasilien und hat eine Brasilianerin zur Frau. Sie haben sich in der Zeit, wo sie in Afrika als Missionarin tätig war, kennengelernt. Heute arbeiten beide bei AMB: Luiz auf dem Gelände von Pugas und seine Frau Débora ist Sozialmutter im Kinderheim Lar Levi.
Unser Gast erzählte vom Leben in seinem Land, der Kultur, dem Essen, der Kleidung und wie er Jesus kennengelernt hat. Die Kinder hörten gespannt zu und stellten auch Fragen. In Luiz Geschichten wurde deutlich, wie Gott unser Leben führt, uns versorgt und wie wir uns an Ihn wenden können. Besonders beeindruckend war für die Kinder die Tatsache, dass Luiz bis heute noch nicht gewohnt ist, drei Mahlzeiten am Tag einzunehmen, denn in Afrika bekam er täglich nur eine Mahlzeit. “Wir lebten mit dem was wir hatten und waren zufrieden” sagt Luiz Idrissa. “Geteilt wurde immer, wenn genügend Essen zur Verfügung war und auch, wenn wir kaum was hatten”. 

Nach einigen Spielen gab es einen besonderen Abschluss: Kuchen für alle und besonders für Luiz Idrissa, der an diesem Tag Geburtstag hatte.

Die meisten Teilnehmer unseres Treffens kommen ebenfalls aus armen Verhältnissen. Die Mahlzeiten hier im Familienzentrum und auch die warme Mahlzeit, die in der Schule ausgeteilt wird, sind äusserst wichtig für ihre Ernährung. Aber fast noch wichtiger ist uns in unserer Arbeit, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, in jeder Situation Gott zu vertrauen und für seine Führung dankbar zu sein.

Dalceliz dos Santos

Zurück

Nachrichten

Buch-Tipp: "Fremd bin ich eingezogen..."

Das „Bündnis für Toleranz und Demokratie Frankenberg/Sa.“ hat Ende 2019 unter der Leitung v...

Weiterlesen …

Neues von PARA

Nun ist Caro (Caroline Weinstock) wieder gut in Deutschland angekommen und sieht ihrem nächsten ...

Weiterlesen …

MTHUNZI - Ausbildungspatenschaften

Wir sind sehr dankbar, dass wir nun unseren ersten Ausbildungslehrgang starten konnten: Insgesamt...

Weiterlesen …

Sebastian Rentsch verlässt den FCM e.V.

Drei Jahre hauptamtlich und ein Jahr Freiwilligendienst beim Freundeskreis Christlicher Mission e...

Weiterlesen …

Homeschooling auf den Philippinen

Bei HHM ist es schon lange Praxis, POCM muss durch Corona jetzt nachziehen. Durch die anhaltende ...

Weiterlesen …

AMB - Wenn der Kühlschrank leer ist

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf, gehen zum Kühlschrank – und gähnende Leere blic...

Weiterlesen …

PARA und die Candlelight-Dinner

Liebe Unterstützer, während es in Deutschland die letzten Tage ein großes Aufatmen gibt, so wi...

Weiterlesen …

Paraguay - Familie Günther kehrt zurück

Liebe Freunde und Unterstützer des „FCM“, liebe Interessenten, regelmäßig berichteten wir ...

Weiterlesen …

NEU: Ausbildungspatenschaften in Malawi

Seit kurzem bietet der FCM auch Ausbildungspatenschaften bei MTHUNZI Ministries in Malawi an. In ...

Weiterlesen …