AMB - Das Café Colonial

“Café Colonial”- das ist bei den Menschen unserer Umgebung der Begriff für ein festliches Buffet, wo eine große Auswahl  von Kuchen, Torten, sowie Brote, Wurst und verschiedene herzhafte Speisen angeboten werden. Dieser Kaffeenachmittag hat jährlich seinen festen Termin im Jahreskalender der Mission AMB, und zwar am 1. Sonntag im Mai.

Jeder von uns war schon mal Gastgeber und weiß, was es an Vorbereitungen bedarf damit ein Fest in einer angenehmen und festlichen Atmosphäre geschehen kann. Da ein neuer Anstrich der Aussenwände der Gebäude des Geländes in Witmarsum schon seit längerer Zeit fällig war, begannen die Vorbereitungen in diesem Jahr drei Wochen vorher, mit einem Arbeitseinsatz um die Dinge auf Vordermann zu bringen. So gut wie alle Mitarbeiter planten die Arbeit in ihren Projekten so, dass sie sich mindestens einen oder zwei Tage bei dieser praktischen Arbeit beteiligen konnten. Ausser dem positiven Ergebnis als solches, hatten diese Tage auch den Vorteil, dass mal Köchin und Buchhalter, Gärtner und Sozialpädagogin, Seite an Seite arbeiten konnten.

Dann rückt das Datum näher. Das ganze Team ist wieder gefragt und Freiwillige setzen sich mit ein. Es heisst: Zelte aufstellen, Gelände säubern, Räume gestalten, Schlachten und  Wurst machen, “pastéis und coxinhas” vorbereiten.

Der Sonntag, 6. Mai, beginnt früh mit einem Gebet und der letzten notwendigen Arbeitsbesprechung. Dann übernimmt ein Jeder seinen Posten, zusammen mit Kollegen und vielen Freiwilligen. Endlich ist alles bereit und wir dürfen unsere Gäste mit viel leckerem Gebäck und Kaffee bewirten.  Das Zelt für die Kinder bietet verschiedene Spiele und Gelegenheit zur Beschäftigung an. Der Spielplatz steht zur Verfügung. Daher können viele Eltern das gemütliche Zusammensein am Kaffeetisch ausdehnen. Zur Unterhaltung der Gäste tritt die “Bauerntanzgruppe” auf, es gibt den Stand mit Orchideen, einen anderen einer christlichen Buchhandlung, u.a.

Wir sind dankbar, dass wir in diesem Jahr viele Freunde aus Witmarsum, Palmeira und weiterer Umgebung begrüssen durften. Die Mithilfe dieser Freunde, ihre Anwesenheit, ihr Beitrag, die Gespräche sind uns Bestätigung der Unterstützung und Fürbitte und machen uns Mut, weiter für die Arbeit an Bedürftige zu kämpfen.

Hannelore Isaak

Zurück

Nachrichten

PARA - Pilotprojekt und mehr

Im Februar werden die Aktivitäten in der Prävention und auch in den Gesprächsgruppen wieder au...

Weiterlesen …

VOM - Es geht weiter!

Auch bei VOM waren die Auswirkungen des Coronavirus deutlich spürbar: Seit zwei ganzen Jahren wa...

Weiterlesen …

POCM - Coming of Age

Auf den Philippinen haben junge Damen traditionellerweise einen besonderen Tag, eine Coming-Of-Ag...

Weiterlesen …

AMB - Start ins neue Patenschafts-Jahr

Hier in der Kinderpatenschaft der AMB sind wir nach der brasilianischen Sommerpause in das neue P...

Weiterlesen …

POCM - Ein Segen zu Weihnachten

Wir möchten all unseren Sponsoren und Unterstützern danken. Eure Liebe und Gnade für unsere Ki...

Weiterlesen …

PARA - Gesegnete Feiertage

In der Therapeutischen Gemeinschaft hatten wir gesegnete Feiertage, für die wir von einigen Freu...

Weiterlesen …

HHM - Weihnachten bei uns

Weihnachten bei HHM war unglaublich! Wir begannen damit, uns an die Geburt Jesu zu erinnern und a...

Weiterlesen …

FCM - Freiwilligendienst in Frankenberg

Im Oktober zog ich in eine kleine Wohnung nach Frankenberg in Sachsen – ein eher ungewöhnliche...

Weiterlesen …

FCM-Andacht: Lichter zum Advent

Chemnitz zwischen Ewigkeitssonntag und Advent,
zwischen Frust, Enttäuschung und Furcht:
Wa...

Weiterlesen …