AMB - gestiegene Armut durch Corona

Christine hatte ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin der AMB, die Frauen während der Schwangerschaft und nach der Geburt unterstützt. Diese erlebt dort im Moment ganz schlimme Zustände, die von starker Armut und Hoffnungslosigkeit geprägt sind. Viele Männer haben aufgrund der aktuellen Lage ihre Arbeitsstelle verloren und zur Zeit keine Aussicht auf einen neuen Job und können somit ihre Familien nicht versorgen. Die Mitarbeiterin, die diese Familien besucht, trifft auf verzweifelte Mütter, weinende Kinder, schwangere Frauen mit Suizidgedanken, da sie aufgrund der Existenzprobleme nicht mehr weiter wissen. Die Schränke sind leer, es fehlt an Essen, selbst Seife zum Wäsche waschen ist nicht vorhanden. Einige Familien lassen sich im Supermarkt ihre Schulden anschreiben, um so an Lebensmittel zu kommen, können diese jedoch wegen der Arbeitslosigkeit nicht begleichen. Somit geraten sie immer tiefer in die Verschuldung. Gerne möchte die AMB diesen Familien in dieser akuten Not helfen - mit Lebensmitteln und Babykleidung für die werdenden Mütter –, ist hierfür aber auf Spenden angewiesen.

Schon mit kleinsten Beträgen könnt ihr hier großartige Hilfe leisten – wir würden uns über jede Spende freuen. Wer Interesse daran hat, kann gerne an den FCM überweisen, der die Spenden an die AMB für dieses Projekt weiterleitet.

Verwendungszweck:

Gesundheitsprojekt AMB – Nothilfe für schwangere Frauen

Bankverbindung:

Freundeskreis Christlicher Mission e.V.
Sparkasse Chemnitz
IBAN: DE 35 8705 0000 3530 0001 23
BIC: CHEKDE81XXX

Dieser Virus betrifft jeden Menschen an jedem Ort. Und man kann nur dafür beten, dass Jesus den Menschen, die den Mut zu verlieren scheinen, begegnet und ihnen neue Hoffnung schenkt. Wäre es nicht schön, wenn ein jeder von uns, egal an welchem Ort, solch einem Menschen oder einer Familie Hoffnung geben kann?

Viele Grüße,

Christine und Christian Knösel, FCM-Missionare bei der AMB in Brasilien

Zurück

Nachrichten

Einsatz mit dem FCM - Eine Bildausstellung von Martin Steger

Martin Steger war für 3 Monate Freiwilliger des FCM in Brasilien. Neben seinem Wunsch der Mithil...

Weiterlesen …

Melanie Leupold - 3 Monate in Brasilien

Ich bin Melanie, bin 23 Jahre alt und habe vor drei Monaten mein Studium zur Grundschullehrerin b...

Weiterlesen …

MALAWI - Das Hungerhilfe-Projekt von John und Daniela Disi

Liebe Freunde, liebe Spender, gestern erhielten wir einen ermutigenden Bericht von John und Danie...

Weiterlesen …

PARA – Dezember und Weihnachten

Mit der ersten Ausgabe 2017 möchten wir Euch allen ein gesegnetes 2017 wünschen und an unseren ...

Weiterlesen …

FCM - Weihnachten In Frankenberg

Auch in diesem Jahr war der FCM zu Weihnachten für Bedürftige und Asylbewerber da. So gab es am...

Weiterlesen …

Julia und Leonie - Bericht von den Philippinen

Es sind jetzt schon fünf Wochen vergangen seitdem wir Deutschland verlassen haben. Trotz der ext...

Weiterlesen …

Rückblick - Missionsfest des FCM

Wir danken Gott für ein gesegnetes Wochenende mit vielen ermutigenden Gesprächen, vielen ehemal...

Weiterlesen …

Anderson Henke wieder in Brasilien

Wieder in Brasilien anzukommen, Deutschland und meine Freunde hier zu verlassen – das war für ...

Weiterlesen …

PARA Vida Sem Drogas - der Oktober

Im Oktober hatten wir, wie in jedem Jahr, den Fahrradausflug der Prävention. Diesmal beteiligten...

Weiterlesen …