3M - Annett und Detlef Seifert, Bäcker bei Renascer

Seit mehreren Wochen sind wir nun schon bei Renascer, die Zeit vergeht wie im Flug und unsere Tage sind doch sehr gefüllt.

Von Leuten aus dem Familienzentrum hier in Palmeira haben wir uns abgeschaut wie man brasilianisches Brot bäckt und benutzen auch deren Rezepte. Detlef bäckt täglich pao branco (Weißbrot), 7 graos (7 Kornbrot) und pao integral (Roggenbrot). Unser Sauerteigbrot kaufen meist nur ein paar deutschstämmige. Wir müssen es auch relativ teuer anbieten, da Roggenmehl hier eine Rarität und somit im Einkauf sehr teuer ist.

Am Dienstag den 21.2. hatten wir das erste mal unseren Laden „Casa de Pao“ (Brothaus) geöffnet. Zum Verkauf stehen verschiedene Brotsorten, Kekse und auch einfache Kuchen. Doch: Aller Anfang ist schwer. Wir merken, die Kunden kommen nicht von selbst. Es wurden Handzettel gedruckt und von Haus zu Haus gegangen, den Leuten erzählt, was wir machen und Gratis Kekse verteilt. Wir merken sehr bald, backen ist die eine Sache – verkaufen eine ganz andere....

An 2 Tagen in der Woche (Dienstag und Donnerstag) haben wir den Laden geöffnet. Es wurde auch eine WhatsApp Gruppe aufgemacht, über die viele Leute bestellen und wir dann die Bestellungen nachmittags nach dem backen im gesamten Stadtgebiet ausliefern. An private Leute, auf der Banco do Brasil, im Sozialamt - überall treffen wir dann mit unserer Bäckerkleidung auf.

Für Frauen aus der Gegend, die sich wöchentlich hier treffen, bieten wir Backkurse an. Sie machen begeistert mit und schreiben sich die Rezepte ab, um die Sachen zu Hause nach zu backen. Als Dank und Anerkennung bekommen sie dann immer etwas von dem was sie gebacken haben mit. Das ist auch ein Ansporn für die anderen, die manchmal nicht so Lust haben, mitzumachen.

Auch die Kinder, die hier betreut werden liegen uns sehr am Herzen. Seit 2 Wochen holen wir immer zwei von ihnen Vor- und Nachmittags mit in die Backstube. Das macht den Kindern richtig viel Spaß und Freude. Annett holt die Kinder 9 bzw. 14 Uhr aus dem Gruppenraum ab. Die Professoras (Erzieherin) entscheidet welche Kinder am jeweiligen Tag mitmachen dürfen. Es gibt vorher oft Streit, jeder will zuerst drankommen und es gab deswegen auch schon Tränen. Diese kleinen Backkurse mit den Kindern macht meist Annett. Das ist auch sprachlich für sie eine Herausforderung. Die Kinder sprechen schnell und es muß ihnen Schritt für Schritt alles genau erklärt werden.

Seit 3 Wochen ist auch eine Frau da, die wir einarbeiten. Die Bäckerei soll ja weiter funktionieren, auch wenn wir nicht mehr hier sind. Sie kann gut backen. Hat früher auch schon einige Backkurse gemacht. Das Problem ist, sie hat keinen Führerschein, der aber dringend für diese Arbeit gebraucht wird.(Einkaufen, Ausliefern...) Außerdem redet sie sehr schnell und viel. Annett´s Portugiesisch wird immer besser, aber sie kommt schon oft an ihre Grenzen. Also reden wir mit der Frau portugiesisch, natürlich auch mit den Kindern, mit der Heimleiterin deutsch und untereinander arzgebirgsch. Lustig wird, wenn sich alles vermischt...

Wir bedanken uns bei allen Freunden und Unterstützern in der Heimat, dass ihr an uns denkt und weiter für uns betet! Ohne euch wäre unser Einsatz hier nicht möglich. Vielen Dank!

Annett und Detlef Seifert

Zurück

Nachrichten

SERVOME - Neubau in Paraguay

Die Familie Günther hat von September 2018 bis Dezember 2020 als FCM-Missionare in Assunion in[n...

Weiterlesen …

PARA - Das Eheppar Reim ist angekommen

Wir sind sehr froh darüber, dass es nun endlich geklappt hat und das Ehepaar Reim gut bei uns an...

Weiterlesen …

AMB - Update aus der "Hungerhilfe"

Im letzten Jahr hatten wir einen Tag pro Woche im Rahmen der Hungerhilfe auch Essen für das Monj...

Weiterlesen …

AMB - Eine neue Mitarbeiterin

Ich heiße Lilian Hamm de Oliveira, bin 23 Jahre alt und komme aus Brasilien. Seit dem 3. Mai arb...

Weiterlesen …

VOM - Spendenaufruf für Jesca Aringo

Jesca Aringo ist 15 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in einem Haus in Angwetangwet, einem Sta...

Weiterlesen …

POCM - Ein neuer Spatz im Kinderheim

Anfang dieses Monats war ich schockiert, als ich die Nachricht hörte, dass sich in unserer Nachb...

Weiterlesen …

PARA - Impfungen und andere Neuigkeiten

Ende April fand Jeferson Arbeit in einem Supermarkt und die Männer aus Hiskias Gemeinde versorgt...

Weiterlesen …

HHM - Start in ein unabhängiges Leben

Seit 9 Jahren lebt Zayin bei Helping Hands Healing Hearts Ministries (HHM). Sie kam anfangs zu un...

Weiterlesen …

AMB - Freiwilligendienst in Zeiten der Unsicherheit

„Wohlan nun, die ihr sagt: Heute oder morgen wollen wir in die oder die Stadt gehen und wollen ...

Weiterlesen …