LAR LEVI - Die Geschichte von Pedro Henrique

Das ist Pedro Henrique, er ist 13 Jahre alt und seit dem 29.10.2020 bei Lar LEVI. Pedro Henrique hat eine sehr traurige Geschichte. Als er 7 Jahre alt war, lebte er mit seiner Mutter, Schwester und Stiefvater in der Stadt Ponta Grossa. Er erzählte uns jedoch, dass eines Morgens seine Mutter Milena mit ihm und seiner 6-jährigen Schwester spielte. Kurz danach fühlte sie sich schlecht, rief den Krankenwagen, wurde ins Krankenhaus eingeliefert und starb wenige Tage später an einem Schlaganfall. Der Stiefvater wollte ihn nicht behalten, deshalb zog Pedro Henrique in ein Kinderheim in Teixeira Soares. In diesem Kinderheim lebte Pedro Henrique zwei Jahre lang, ging zur Schule, lernte, spielte und erinnerte sich an seine Mutter, wann immer er schlafen ging. Als er 9 Jahre alt war, wurde Pedro Henrique von einer Familie in der  Stadt Palmeira adoptiert, wo sich Lar LEVI befindet. Diese Familie empfing den Jungen herzlich und behandelte ihn gut, stellte Essen und Unterkunft zur Verfügung. Aber sie vergaß, ihm dann als Teenager mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Pedro Henrique rebellierte, die Adoptivfamilie konnte sich aber nicht im nötigen Maße um ihn kömmern. Also rannte Pedro Henrique von zu Hause weg, und wurde danach vom sogenannten “Wächterrat” ins Lar LEVI untergebracht. Er ist nun bereits 6 Monate hier, und wurde in der Zei nie von seiner Adoptivfamilie besucht und sie haben auch nie angerufen, um zu erfahren, ob er gesund ist.

Nun kümmern wir uns um ihn. Wir sorgen für seine Schulbildung, und geben ihm Essen, Zuneigung und Aufmerksamkeit. Und wir wollen ihm insbesondere die Lehre Jesu vermitteln, dem Bibelspruch folgend: „Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich willkommen heißen“ (Psalm 27:10). Pedro Henrique fährt gerne Fahrrad, geht mit seinem Hund spazieren, liebt Süßigkeiten und schaut Fernsehen. Wir versuchen jeden Tag, Pedro Henrique mit Werten und Prinzipien auf einen guten Weg zu bringen.

Zurück

Nachrichten

HHM - Baby K - Adoption!

Jahrelang träumten Rose und ihr Mann davon, ein Kind zu haben. Sie hätten nie gedacht, dass ihr...

Weiterlesen …

POCM - PRISON OUTREACH

Liebe Leser, wie Sie vielleicht wissen, konnten wir die Gefängnisse seit März 2020 aufgrund von...

Weiterlesen …

PARA - Ehemaligentreffen

Am 12. Oktober hatten wir wieder unser jährliches Ehemaligentreffen. Diesmal konnte es wieder au...

Weiterlesen …

AMB / Renascer - hängt dem Guten an

Ich möchte alle Leser des FCM-Newsletters mit den Worten aus Römer 12,9c grüßen „H...

Weiterlesen …

AMB - Reisebericht aus Deutschland

Siehe, wie fein und lieblich ist’s, wenn Brüder einträchtig beieinander sind! Psalm 133.1...

Weiterlesen …

PARA - Familientag

Am vergangenen Sonntag konnte das erste Mal, seit die Pandemie ausgerufen wurde, wieder der Famil...

Weiterlesen …

POCM - Neue Spatzen

Gott hat uns weiterhin seine Vorsorge für die Bedürfnisse unserer Kinder gezeigt. Wir hatten bi...

Weiterlesen …

FCM - Einsatz in Uganda

Wie heißt es so schön, der Mensch denkt, doch Gott lenkt (nach Sprüche 16,1). Genau diesen Ver...

Weiterlesen …

FCM - Gruppenreisen 2023

Hiermit möchten wir Sie auch herzlich zu den 2 FCM-Gruppenreisen einladen, die wir nächstes Jah...

Weiterlesen …