PARA – Dezember und Weihnachten

Mit der ersten Ausgabe 2017 möchten wir Euch allen ein gesegnetes 2017 wünschen und an unseren Feierlichkeiten im Dezember teilhaben lassen.

In unseren Selbsthilfegruppen ist der Zulauf der Familien und Suchtkranken fast ausschließlich auf die Therapiesuche und Therapiebegleitung beschränkt, nach erfolgter Therapie bleiben leider nur wenige der Gruppe treu. So ist die Teilnehmerzahl großen Schwankungen unterworfen, dennoch war es ein gesegnetes Jahr in unseren beiden Gruppen, auf das wir bei unseren letzten Treffen 2016 dankbar zurückblicken durften.

In der Therapeutischen Gemeinschaft konnten wir sowohl Weihnachten, als auch Silvester mit Geschenken, Wettspielen und Festschmaus schöne Stunden mit unseren Therapiegästen verbringen. Dies hatten wir nicht zuletzt Gemeinden, Firmen und Einzelspendern zu verdanken, die uns mit leckeren Zutaten und Geschenkpäckchen für unsere Therapiegäste unterstützten. Herzlichen Dank allen Spendern dafür!

Vor allem danken wir auch allen, die uns und unsere Arbeit im Gebet mit tragen. Hier sind einige unserer aktuellen Gebetsanliegen:

Bitten:

  • für die separate Grundbucheintragung des Grundstücks der Therapeutischen Gemeinschaft, das bisher noch zusammen mit dem Nachbargrundstück eingetragen ist;
  • dass sich bald eine neue Mitarbeiterfamilie oder zumindest eine gute Bürokraft findet, die uns bei den bürokratischen Herausforderungen unterstützt;
  • für die Ferienzeit, dass wir trotz reduzierter Mitarbeiterzahl, alle eine Zeit zum Entspannen und Urlaub machen finden;
  • für die feste Einstellung von Evandro, einem Ehemaligen, nach den 3 Monaten Probezeit;

Dank:

  • für eine gelungene Weihnachtsfeier mit unseren Therapiegästen, mit denen wir zu einer Weihnachtkantate fuhren, bei der Abia mitwirkte;
  • für die Spenden, die für Weihnachten eingegangen sind, z.B. unsere Aktion in den Gemeinden, bei der einzelne Personen oder Familien ein Päckchen mit Hygieneartikeln als Geschenk für die Männer in der Therapeutischen Gemeinschaft packen;
  • für Clemens aus Dresden, der am 06.12.2016 seinen Dienst hier begann, dass er sich schon ganz gut eingelebt hat und sich mit großer Einsatzbereitschaft besonders jetzt an den Festtagen mit einbringt

Zurück

Nachrichten

MALAWI - Das Hungerhilfe-Projekt von John und Daniela Disi

Liebe Freunde, liebe Spender, gestern erhielten wir einen ermutigenden Bericht von John und Danie...

Weiterlesen …

PARA – Dezember und Weihnachten

Mit der ersten Ausgabe 2017 möchten wir Euch allen ein gesegnetes 2017 wünschen und an unseren ...

Weiterlesen …

FCM - Weihnachten In Frankenberg

Auch in diesem Jahr war der FCM zu Weihnachten für Bedürftige und Asylbewerber da. So gab es am...

Weiterlesen …

Julia und Leonie - Bericht von den Philippinen

Es sind jetzt schon fünf Wochen vergangen seitdem wir Deutschland verlassen haben. Trotz der ext...

Weiterlesen …

Rückblick - Missionsfest des FCM

Wir danken Gott für ein gesegnetes Wochenende mit vielen ermutigenden Gesprächen, vielen ehemal...

Weiterlesen …

Anderson Henke wieder in Brasilien

Wieder in Brasilien anzukommen, Deutschland und meine Freunde hier zu verlassen – das war für ...

Weiterlesen …

PARA Vida Sem Drogas - der Oktober

Im Oktober hatten wir, wie in jedem Jahr, den Fahrradausflug der Prävention. Diesmal beteiligten...

Weiterlesen …

„Rede Jovem” - Leandro Lira berichtet

Hallo, lieber Leser, ich freue mich, dass ich etwas von der Entwicklung der Arbeit mit Teenies un...

Weiterlesen …

Der Familientag bei PARA

Jeferson, der schon im Juli seine Therapie beendete, ist immer noch bei uns im Reintegrationsprog...

Weiterlesen …