PARA – Dezember und Weihnachten

Mit der ersten Ausgabe 2017 möchten wir Euch allen ein gesegnetes 2017 wünschen und an unseren Feierlichkeiten im Dezember teilhaben lassen.

In unseren Selbsthilfegruppen ist der Zulauf der Familien und Suchtkranken fast ausschließlich auf die Therapiesuche und Therapiebegleitung beschränkt, nach erfolgter Therapie bleiben leider nur wenige der Gruppe treu. So ist die Teilnehmerzahl großen Schwankungen unterworfen, dennoch war es ein gesegnetes Jahr in unseren beiden Gruppen, auf das wir bei unseren letzten Treffen 2016 dankbar zurückblicken durften.

In der Therapeutischen Gemeinschaft konnten wir sowohl Weihnachten, als auch Silvester mit Geschenken, Wettspielen und Festschmaus schöne Stunden mit unseren Therapiegästen verbringen. Dies hatten wir nicht zuletzt Gemeinden, Firmen und Einzelspendern zu verdanken, die uns mit leckeren Zutaten und Geschenkpäckchen für unsere Therapiegäste unterstützten. Herzlichen Dank allen Spendern dafür!

Vor allem danken wir auch allen, die uns und unsere Arbeit im Gebet mit tragen. Hier sind einige unserer aktuellen Gebetsanliegen:

Bitten:

  • für die separate Grundbucheintragung des Grundstücks der Therapeutischen Gemeinschaft, das bisher noch zusammen mit dem Nachbargrundstück eingetragen ist;
  • dass sich bald eine neue Mitarbeiterfamilie oder zumindest eine gute Bürokraft findet, die uns bei den bürokratischen Herausforderungen unterstützt;
  • für die Ferienzeit, dass wir trotz reduzierter Mitarbeiterzahl, alle eine Zeit zum Entspannen und Urlaub machen finden;
  • für die feste Einstellung von Evandro, einem Ehemaligen, nach den 3 Monaten Probezeit;

Dank:

  • für eine gelungene Weihnachtsfeier mit unseren Therapiegästen, mit denen wir zu einer Weihnachtkantate fuhren, bei der Abia mitwirkte;
  • für die Spenden, die für Weihnachten eingegangen sind, z.B. unsere Aktion in den Gemeinden, bei der einzelne Personen oder Familien ein Päckchen mit Hygieneartikeln als Geschenk für die Männer in der Therapeutischen Gemeinschaft packen;
  • für Clemens aus Dresden, der am 06.12.2016 seinen Dienst hier begann, dass er sich schon ganz gut eingelebt hat und sich mit großer Einsatzbereitschaft besonders jetzt an den Festtagen mit einbringt

Zurück

Nachrichten

3M - Annett und Detlef Seifert, Bäcker bei Renascer

Seit mehreren Wochen sind wir nun schon bei Renascer, die Zeit vergeht wie im Flug und unsere Tag...

Weiterlesen …

Osterfeier für Flüchtlinge im Treffpunkt "Lebenswert"

Am Sonntag, den 09.04.2017 fand in der Zeit von 15 bis 17 Uhr bereits das dritte Jahr in Folge di...

Weiterlesen …

Aktion "Von Kind zu Kind" 2017 - Uganda und Malawi

Noch bis Ostern läuft nun zum 15. Mal die Aktion „Von Kind zu Kind“ des FCM! Wir wollen dami...

Weiterlesen …

AMB Familienzentrum - Das Kindertreffen

Im vorigen Jahr wurde im Familienzentrum der AMB mit einer neuen Arbeit begonnen: das Kindertreff...

Weiterlesen …

PARA - Februar 2017

Im Februar hatten wir unseren alljährlichen Wochenendausflug der Prävention. Es waren intensive...

Weiterlesen …

Brot für Renascer - Detlef und Annett Seifert berichten

Im Projekt „Renascer“, welches sich im Armenviertel Palmeiras befindet, werden schulpflichtig...

Weiterlesen …

Einsatz mit dem FCM - Eine Bildausstellung von Martin Steger

Martin Steger war für 3 Monate Freiwilliger des FCM in Brasilien. Neben seinem Wunsch der Mithil...

Weiterlesen …

Melanie Leupold - 3 Monate in Brasilien

Ich bin Melanie, bin 23 Jahre alt und habe vor drei Monaten mein Studium zur Grundschullehrerin b...

Weiterlesen …

MALAWI - Das Hungerhilfe-Projekt von John und Daniela Disi

Liebe Freunde, liebe Spender, gestern erhielten wir einen ermutigenden Bericht von John und Danie...

Weiterlesen …