PARA - Fabian und Sandy

Wie schnell ein Jahr vorbei geht erleben wir immer wieder. Vor einem Jahr sind Fabian und Sandy als Ehepaar nach Brasilien in dieses Projekt gekommen, um zu helfen. Nun ist die Zeit gekommen im sich wieder zu verabschieden. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit, mit vielen schönen und eindrucksvollen Erlebnissen. Die beiden konnten sich einen Eindruck von der Kultur, den Menschen, dem Essen, vor allem aber von den Problemen, mit denen die Männer hier im Projekt zu kämpfen haben, machen. Wir alle haben uns schnell aneinander gewöhnt und von beiden Seiten wird erstmal eine Lücke entstehen. Aber wir wissen dass Gott uns zeigt, wie es weiter gehen soll. Für Sandy und Fabian hört der Weg hier erstmal auf und geht woanders weiter und für uns bleibt es daran zu warten, wie es hier im Projekt weiter geht und welche Menschen uns Gott als nächstes zur Seite stellt. Wir sind alle sehr dankbar für die Zeit zusammen und hoffen, dass die Beziehungen für immer bleiben.

Wir sind immer reich von Gott gesegnet. Das merken wir an den verschiedensten Dingen, wie z.B. durch die Hilfe der Mutter eines ehemaligen Therapiegastes. Sie ist von Beruf Lehrerin und hat sich bereit erklärt, einmal im Monat, an einem Samstag vorbei zukommen, um die Therapiegäste auf eine Prüfung zum 9. Klasseabschluss oder 12. Klasseabschluss (Hochschulreife). Vorzubereiten. Das Projekt hat durch sie viele Lehrbücher bereitgestellt bekommen, die neben dem Unterricht, dazu beitragen, gut vorbereitet in die Prüfungen zu gehen, zu denen sich 9 Therapiegäste angemeldet haben. Das ist eine wundervolle Sache, denn nach der Therapie haben einige keine Zukunftspläne aufgrund einiger Versäumnisse in der schulischen Laufbahn. Mit dieser Prüfung, schaffen sie die Voraussätzung, beruflich weiterzukommen und sich eine stabilere Zukunft abzusichern. Wir hoffen sehr, dass die Männer es schaffen diese Prüfung zu bestehen und sich somit neue Möglichkeiten für ihre Zukunft auftun.

Zurück

Nachrichten

Buch-Tipp: "Fremd bin ich eingezogen..."

Das „Bündnis für Toleranz und Demokratie Frankenberg/Sa.“ hat Ende 2019 unter der Leitung v...

Weiterlesen …

Neues von PARA

Nun ist Caro (Caroline Weinstock) wieder gut in Deutschland angekommen und sieht ihrem nächsten ...

Weiterlesen …

MTHUNZI - Ausbildungspatenschaften

Wir sind sehr dankbar, dass wir nun unseren ersten Ausbildungslehrgang starten konnten: Insgesamt...

Weiterlesen …

Sebastian Rentsch verlässt den FCM e.V.

Drei Jahre hauptamtlich und ein Jahr Freiwilligendienst beim Freundeskreis Christlicher Mission e...

Weiterlesen …

Homeschooling auf den Philippinen

Bei HHM ist es schon lange Praxis, POCM muss durch Corona jetzt nachziehen. Durch die anhaltende ...

Weiterlesen …

AMB - Wenn der Kühlschrank leer ist

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf, gehen zum Kühlschrank – und gähnende Leere blic...

Weiterlesen …

PARA und die Candlelight-Dinner

Liebe Unterstützer, während es in Deutschland die letzten Tage ein großes Aufatmen gibt, so wi...

Weiterlesen …

Paraguay - Familie Günther kehrt zurück

Liebe Freunde und Unterstützer des „FCM“, liebe Interessenten, regelmäßig berichteten wir ...

Weiterlesen …

NEU: Ausbildungspatenschaften in Malawi

Seit kurzem bietet der FCM auch Ausbildungspatenschaften bei MTHUNZI Ministries in Malawi an. In ...

Weiterlesen …