POCM - Gott vertrauen

Als ich kürzlich gefragt wurde, wie wir während der Pandemie finanziell zurechtgekommen sind, wurde mir klar, dass sich für uns eigentlich nichts geändert hat. Wir mussten Gott schon immer vertrauen, dass er die finanziellen Mittel für die Mahlzeiten der Kinder, zu bezahlende Rechnungen oder dem Gehalt unserer treuen Mitarbeiter schenkt. Also sind wir, ob mit oder ohne Pandemie, vollständig auf seine treue Versorgung angewiesen. Natürlich sind wir so dankbar, dass der Herr uns so wunderbare Partner gegeben hat, die die Arbeit und den Dienst von POCM zu unterstützen. Wenn wir vereint handeln, machen wir wirklich einen Unterschied im Leben anderer. Und wir sehen in Gottes Wort, dass er es so vorgesehen hat. Wir bitten Gott stets darum, dass der er „dem Sämann weiterhin Samen gibt“ und dass sich auch um die Bedürfnisse kümmert, da er diese ja dazu verwendet, um unsere zu erfüllen. Welch ein wunderbarer Versorgungskreis er für sein Volk bereitstellt. Wir alle brauchen einander!

Vielen Dank für die Liebe, das Gebet, die Unterstützung und die Partnerschaft. Lasst uns mit unserer liebe- und aufopferungsvollen Arbeit fortfahren, um in der verletzenden Welt um uns herum einen Unterschied zu machen.

Gott schütze euch!

Liebe Grüße,
Chrissy und Dondie

Zurück

Nachrichten

PARA - Neues aus der Arbeit von Reims

Wir, die Oldies Rudolf und Dorothee, wollen noch einen Lagebericht über unseren Einsatz als Frei...

Weiterlesen …

POCM - zwei neue Kinder

Diesen Monat haben wir zwei neue Kinder in unserer POCCH-Familie willkommen geheißen. Die 8-jäh...

Weiterlesen …

POCM - ein leckeres Geschenk

Die Pandemie war eine sehr harte Zeit für die Kinder auf den Philippinen. Es ist mehr als ein Ja...

Weiterlesen …

PARA - Bericht vom Ehepaar Reim

Wir, das sind Rudolf und Dorothee Reim, aus der Ecke von Pulsnitz, sind seit Ende Mai für ein Vi...

Weiterlesen …

VOM - Operation von Jesca Aringo

Vor etwa einem Monat wurde im FCM-Newsletter berichtet, dass das Mädchen Jesca Aringo aus Uganda...

Weiterlesen …

AMB und Renascer - Neues aus dem Projekt

Das “Projeto Renascer” wurde Ende letzten Jahres in die Associação Menonita Beneficente (AM...

Weiterlesen …

FCM - Dürre in Uganda

Die Situation in Uganda bezüglich Covid-19 ist kompliziert. Die Regierung verfügte für 42 Tage...

Weiterlesen …

AMB - Arbeitseinsatz

An einem kühlen Samstagmorgen machten sich 13 Mitarbeiter der AMB und noch einige freiwillige He...

Weiterlesen …

FCM - Corona-Update aus Afrika

Während die Industrieländer den Höhepunkt der Corona-Krise anscheinend hinter sich haben, käm...

Weiterlesen …