Jesus Christus beauftragt uns, das Evangelium zu verbreiten und durch konkrete Hilfe Menschen in Not zu unterstützen.

Der Freundeskreis Christlicher Mission e.V. ist ein Verein, in welchem sich seit 1991 Menschen aus ganz Deutschland gemeinsam in Projekten für arme und hilfsbedürftige Menschen in Brasilien, den Philippinen, Uganda, Malawi, Sibiren und auch hier in Deutschland engagieren. Dabei haben sich im Laufe der Zeit Schwerpunkte herausgebildet, die verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung und Mitwirkung bieten.

 

Aktuelle Informationen:

Zurzeit ist das FCM-Büro nicht durchgängig besetzt, der Geschäftsführer Andreas Kaden aber telefonisch unter 0177/2410832 oder per Mail an frankenberg@fcmission.de erreichbar.

 

Tätigkeitsbericht 2020

Wie in jedem Jahr haben wir nun im ersten Quartal den Tätigkeitsbericht für 2020 verfasst. Darin sind Berichte aus unserer Arbeit, der Situation des FCM und seiner Partnerwerke sowie Statistiken und Übersichten enthalten. Und wie üblich verfassen wir diesen Bericht nicht nur für das Finazamt oder andere Stellen, sondern auch für unsere Mitglieder, die ihn hier einsehen und herunterladen können: Tätigkeitsbericht 2021

 

Bist du bereit für das vielleicht größte Abentheuer deines Lebens?

Wir möchten dir Mut machen deine Comfortzone zu verlassen und etwas ganz neues kennenzulernen - neue Menschen, eine neue Kultur, eine neue Sprache... und dabei auch noch Gutes zu tun!

Wir suchen Menschen, die 3, 6 oder auch 12 Monate ganz bewusst Gott und Anderen in Not dienen wollen. Dazu bieten wir Einsatzstellen in verschiedenen Ländern an.

Du bist neugierig geworden? Dann schau dich gleich auf unserer Website um! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

 

Aktuell

MTHUNZI - Das Rehabilitationsprogramm

Seit 04.01 hat bei MTHUNZI ein Rehabilitationsprogramm angefangen, für 25 Jungs von der Straße, die alle noch nie in der Schule und auch noch nicht bereit für eine Ausbildung waren. Die meisten sind drogen- oder alkoholsüchtig. Im Zentrum verbringen sie Tag und Nacht, haben vormittags Schreib-und Leseunterricht und nachmittags Sport und verschiedene Handarbeiten ...

Weiterlesen …

PARA - Grundbucheintragung

Die getrennte Grundbucheintragung, für die wir schon Jahrelang beten, ist wieder einen wichtigen Schritt vorangegangen: Wir als Associação PARA Vida Sem Drogas konnten schon beim Notar den Vertrag unterschreiben und unsere Nachbarn wollen dies auch tun. Dann würde nur noch die eigentliche Eintragung im Grundbuch fehlen, die weitere unabhängige Schritte möglich machte ...

Weiterlesen …

AMB - Wenn der große Hunger kommt

Das neue Jahr hat begonnen und hier in der AMB sehen wir uns mit einer neuen Welle an Not konfrontiert. Viele Menschen leiden Hunger. Das ist schon länger nicht mehr so massiv gewesen. Im Zuge von Corona hatte die Regierung seit März letzten Jahres allen Menschen, die keine feste Anstellung hatten, eine monatliche Hilfe gezahlt. Das waren zunächst 600 Reais, später noch 300 Reais pro Monat ...

Weiterlesen …