Jesus Christus beauftragt uns, das Evangelium zu verbreiten und durch konkrete Hilfe Menschen in Not zu unterstützen.

Der Freundeskreis Christlicher Mission e.V. ist ein Verein, in welchem sich seit 1991 Menschen aus ganz Deutschland gemeinsam in Projekten für arme und hilfsbedürftige Menschen in Brasilien, den Philippinen, Uganda, Malawi, Sibiren und auch hier in Deutschland engagieren. Dabei haben sich im Laufe der Zeit Schwerpunkte herausgebildet, die verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung und Mitwirkung bieten.

 

Aktuelle Informationen:

Zurzeit ist das FCM-Büro nicht durchgängig besetzt, der Geschäftsführer Andreas Kaden aber telefonisch unter 0177/2410832 oder per Mail an frankenberg@fcmission.de erreichbar.

 

Tätigkeitsbericht 2020

Wie in jedem Jahr haben wir nun im ersten Quartal den Tätigkeitsbericht für 2020 verfasst. Darin sind Berichte aus unserer Arbeit, der Situation des FCM und seiner Partnerwerke sowie Statistiken und Übersichten enthalten. Und wie üblich verfassen wir diesen Bericht nicht nur für das Finazamt oder andere Stellen, sondern auch für unsere Mitglieder, die ihn hier einsehen und herunterladen können: Tätigkeitsbericht 2021

 

Bist du bereit für das vielleicht größte Abentheuer deines Lebens?

Wir möchten dir Mut machen deine Comfortzone zu verlassen und etwas ganz neues kennenzulernen - neue Menschen, eine neue Kultur, eine neue Sprache... und dabei auch noch Gutes zu tun!

Wir suchen Menschen, die 3, 6 oder auch 12 Monate ganz bewusst Gott und Anderen in Not dienen wollen. Dazu bieten wir Einsatzstellen in verschiedenen Ländern an.

Du bist neugierig geworden? Dann schau dich gleich auf unserer Website um! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

 

Aktuell

SERVOME - Neubau in Paraguay

Die Familie Günther hat von September 2018 bis Dezember 2020 als FCM-Missionare in Assunion in  Paraguay bei SERVOME gearbeitet. Durch die Zusammenarbeit mit Servome konnten wir in den letzten Wochen dabei mithelfen, dass neue Arbeitsräume für die Sozialarbeit gebaut werden konnten. Die Abteilung der Sozialarbeit bei SERVOME hat die Funktion eines Bindegliedes ...

Weiterlesen …

PARA - Das Eheppar Reim ist angekommen

Wir sind sehr froh darüber, dass es nun endlich geklappt hat und das Ehepaar Reim gut bei uns angekommen ist. Sie hatten schon ihre erste Portugiesisch-Stunde, zusammen mit unserem argentinischen Ehepaar. Bei der Begrüßung und den Höflichkeitsformeln sind sie schon ganz gut dabei und in den Stunden haben sie nun auch Unterstützung und können ihre Fragen loswerden ...

Weiterlesen …

AMB - Update aus der "Hungerhilfe"

Im letzten Jahr hatten wir einen Tag pro Woche im Rahmen der Hungerhilfe auch Essen für das Monjolo, das ärmste Viertel der Stadt Palmeira, gekocht und dort ausgegeben. Dieses Viertel gibt es nun so nicht mehr. Bis auf ein paar wenige Menschen sind die meisten im April in ein neugebautes Viertel gezogen. Die Regierung hat für diese armen Familien komplett neue Häuser ...

Weiterlesen …