Stare Sports Academy

Die Stare Sports Academy trainiert mehrere Gruppen Straßenkinder auf öffentlichen Fußballplätzen der Hauptstadt Kampala. Dadurch gehen die Kinder einer Freizeitbeschäftigung nach, die sie für kurze Zeit den Alltag auf den Straßen Kampalas und das dortige Leben in Angst, Gewalt, Missbrauch, Dreck und vielem mehr vergessen lässt.

Die Kinder bekommen während des Training Essen und Trinken und lernen Grundwerte wie Respekt, Fairness, sich an Regeln zu halten und können Selbstwirksamkeitserfahrungen machen. Darüber hinaus bietet sich Ihnen während landesweiter Tourniere die Möglichkeit ein Stipendium einer guten Schule in Uganda zu erhalten und sich so Perspektive und Zukunft fußballerisch zu erspielen.

Während der Trainings bietet sich auch die Chance, die Straßenkinder mit dem Wort Gottes zu erreichen. So sollen sie über den Fußball hinaus geprägt werden Gutes zu tun und Hoffnung in ihrer ausweglosen Situation in unserem Herrn Jesus Christus zu finden.

Zurück

Stare Sports Academy

Die Stare Sports Academy trainiert mehrere Gruppen Straßenkinder auf öffentlichen Fußballplätzen der Hauptstadt Kampala. Dadurch gehen die Kinder einer Freizeitbeschäftigung nach, die sie für kurze Zeit den Alltag auf den Straßen Kampalas und das dortige Leben in Angst, Gewalt, Missbrauch, Dreck und vielem mehr vergessen lässt ...

Weiterlesen …

Victory Outreach Ministries

Schon seit 2014 unterstützt der FCM Victory Outreach Ministries (VOM), ein staatlich anerkanntes Missionswerk in Lira, zu dem über 200 Kirchgemeinden in der ländlichen Region im Norden Ugandas gehören. Darüber hinaus betreibt VOM eine Reihe von Projekten, die wichtige Bedarfe der armen Bevölkerung abdecken: Dazu gehört eine KFZ-Ausbildungswerkstatt die ca. 50-60 Lehrlingen eine Perspektive bietet.

Weiterlesen …

In God We Believe Ministries

„In God we believe Ministries Uganda“ ist eine kleine Organisation, die ein Kinderheim am Rand der Kleinstadt Ibanda, im Süden von Uganda betreibt. Die Arbeit ist sehr familiär geprägt. Das Kinderheim bietet Platz für 25 Kinder, die mit Essen und Medikamenten so weit möglich versorgt werden. Zusätzlich übernimmt die Organisation die Schulgelder der 25 Kinder und 10 weiterer Kindern, die in der Nähe wohnen.

Weiterlesen …